Skip to main content
Infografik Toilettendeckel Test www.toilettendeckel-test.de

Quellen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157665/umfrage/pro-kopf-verbrauch-von-toilettenpapier-in-deutschland-und-der-eu/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/159520/umfrage/klopapier---wichtigkeit-von-marken-auf-oeffentlichen-toiletten/
https://de.statista.com/infografik/1634/zugang-zu-sanitaeren-anlagen-weltweit/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/12351/umfrage/trinkwasserverwendung-in-deutschen-haushalten/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/159492/umfrage/anzahl-der-benutzten-klopapierblaetter/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1652/umfrage/einrichtung---lieblingsmoebel-der-deutschen/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/476829/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-haeufigsten-orten-fuer-streit-in-beziehungen/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/219870/umfrage/beliebteste-klolektuere-in-deutschland/
http://www.viviano.de/deutschlands-maenner-sind-dauersitzer-auf-der-toilette_a15227.html

Das Badezimmer als Wohlfühloase

LED Toilettendeckel Test VergleichWer hätte es gedacht? Das Badezimmer zählt mit Abstand zu einem der wohl beliebtesten Orte eines jeden Deutschen im Haushalt. Selbst das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer reichen nicht an den gemütlichen Komfort, den so manches WC, als Rückzugsort zu bieten hat. Dies wird auch in unserer transparenten Infografik ersichtlich, die das Gefühl des Wohlbefindens in der Oase Badezimmer noch einmal veranschaulicht.

In Zahlen und Fakten bieten wir Ihnen einen Überblick, über skurile wie wissenswerte Informationen der Toilette.

Vergleich der Toilettendeckel und AbsenkautomatikWasser, Hygiene und Nutzbarkeit

Wasser wird nicht nur beim Duschen verwendet. Auch in der Badewanne fließen jährlich mehrere Liter durch den Ausguss. Etwa 27 % unseres Trinkwasserverbrauches geht dabei im wahrsten Sinne des Wortes durch das Klo. Die Wasserspülung verbraucht je nach Spülvorgang fast ein Drittel unserer Trinkwassernutzung im Haushalt. Heutige Toiletten haben meistens eine Sparspülung verbaut, so dass nicht bei jedem Spülvorgang die gesamte Menge Wasser verbraucht werden muss. Davon könnten die ärmeren Regionen auf der Welt nur träumen, denn noch immer existieren Orte auf dem Globus, die das Wort Sanitäre Einrichtung höchstens aus Erzählungen kennen. Inzwischen hat sich die Lage im Vergleich zu den 90ern erheblich verbessert, verfügen doch bis zu 4,4 Milliarden Menschen ein WC, dass die Bezeichnung „hygienisch“ durchaus tragen kann. Die nötige Hygiene führte übrigens dazu, dass immer mehr Krankheiten eliminiert werden konnten, die noch vor einigen Jahrhunderten unser aller Leben beeinflussten.

Sitzkomfort auf höchstem Niveau mit Absenkautomatik und mehr auf toilettendeckel-test.deEin Ort der Ruhe

Das Badezimmer gilt als Ort der Ruhe und Entspannung. Niemand weiß so recht ob es der Instinkt ist, der uns dies glauben lässt, doch in Umfragen wird ersichtlich, dass kaum Paare das Badezimmer dazu nutzen, einen Streit auszutragen. Gerade einmal 3 % von 100 befragten gaben an, das Bad als Austragungsort für Streitgespräche jeglicher Art zu verwenden. Dagegen bevorzugen 29 % viel mehr die sozialen Faktoren des Wohnzimmers und verwenden das Badezimmer lieber, um auf andere Gedanken zu kommen.

Marken-Toilettenpapier: Muss das sein?

Wer gerne an einem Ort verweilt, der hinterlässt Spuren. Um diese zu beseitigen, verwenden wir seit je her Klopapier. Das berühmte Toilettenpapier hat Zeitungsseiten und Pflanzenreste längst ersetzt und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ob recycelt oder 4-lagig, Studien kommen zum Schluss, dass Klopapier-Nutzer auf Marken vertrauen. Dies führt so weit, dass selbst an öffentlichen Toiletten die Markenverbundenheit eingefordert wird. Von 100 befragten gaben 50 % an, dass ihr bekanntes Marken-Toilettenpapier zu einem wichtigen Faktor auf dem WC spielt. Für 35 % spielt dies allerdings keinerlei Rolle.

Klopapier Konsum präzise analysiert

Auch die allgemeinen Verbrauchswerte von Klopapier wissen zu beeindrucken. So werden in der EU bis zu 13 Kilo Klopapier im Jahr pro Kopf verbraucht, in der Bundes Republik sind es sogar 15 Kilo. Pro Gang verbrauchen die Deutschen etwa durchschnittlich 8,6 Blätter Klopapier, allerdings spielen hierbei sicherlich auch die dicke und die Länge des Papiers eine Rolle. Pro Tag nutzt der Deutsche etwa 57 Blätter Klopapier, um seine wichtigsten Geschäfte zu verrichten. Dabei erreicht der gesamte Verbrauch die unglaubliche Auswirkung von 21,000 Blättern Klopapier pro Kopf und Jahr. Die Japaner haben an dieser Stelle sicherlich clever vorausgedacht und nutzen ihre BD-Vorrichtung in den Automatik-Toiletten, um den allgemeinen Klopapier-Verbrauch zu reduzieren. Nach und nach setzt sich auch hierzulande diese Lösung durch.

Designer Toilettendeckel WC Sitz mit Design in weiß oder schwarz oder beige im Vergleich auf toilettendeckel-test.deLesen und entspannen: Klolektüre und Verweildauer auf dem stillen Örtchen

Lustige Anekdote: 44,8 % der Deutschen können auf eine WC-Garnitur in keinem Fall verzichten. Daneben zählt für viele die Klolektüre zu einem wichtigen Faktor der Entspannung. Doch was lesen die Deutschen eigentlich am liebsten auf dem Klo? 36 % der Deutschen bevorzugen Zeitschriften und Magazine auf der Toilette. 33 % der Deutschen lesen auch gerne einmal die Tageszeitung auf dem WC. Beeinflusst unser Leseverhalten auf dem stillen Örtchen vielleicht sogar die allgemeine Verweildauer? Eine Studie mit 100 befragten Männern kam zum Schluss, dass jeder dritte Mann 5 bis 10 Minuten auf dem WC benötigt, jeder fünfte Mann benötigt sogar stolze 15 Minuten. Bei den Frauen betrifft dies gerade einmal 6 % der befragten und lediglich 29 % benötigen etwa 5 bis 10 Minuten. Dies zeigt, dass Männer Ihre Zeit gerne auf dem WC verbringen. Doch beide Geschlechter wissen die Ruhe und den Wellness-Faktor auf dem Klo zu schätzen.

No votes yet.
Please wait...